10. Januar 2014

FCI und CKC treffen sich zu gesprächen am CKC-sitz

Weiter

Rafael de Santiago, FCI-Präsident, und Michael Shoreman, CKC-Vorsitzender, freuen sich, das Ergebnis einer sehr produktiven Sitzung ankündigen zu können, die am 6. Januar 2014 am Geschäftssitz des CKC in Toronto (CA) stattfand: Die beiden Verbände sind sich darin einig, dass die verstärkte Zusammenarbeit für beide Seiten hilfreich ist. In Zukunft wird prioritär auf Folgendes gesetzt werden:

  • Erleichterung des Prozesses für die Anerkennung der Zuchtbücher von FCI-Mitgliedern durch den CKC,
  • Assistenz bei der Anerkennung von mehr FCI-anerkannten Rassen durch den CKC und von CKC-anerkannten Rassen (die von der FCI bisher nicht anerkannt sind) durch die FCI,
  • Verbesserung des Profils von Teams, die den CKC bei FCI-Leistungschampionaten (Agility, Obedience, Gebrauchshunde,...) vertreten.

Rafael de Santiago und Michael Shoreman sind mit diesem Ergebnis hochzufrieden und sehen enthusiastisch einer positiven Zukunft für beide Verbände entgegen.

 

Rafael de Santiago
FCI-Präsident

Michael Shoreman
CKC-Vorsitzender

Die FCI hält die Gesetzgebung im Bereich der DSGVO ein.