FCI Youth: die nächste Generation der FCI

Der Jugend gehört die Zukunft. Auch wenn das abgedroschen klingen mag, steckt doch viel Wahrheit darin. Die Jugend von heute wird in den nächsten Jahren die Führer unserer Welt stellen, die das Erbe der gegenwärtigen Strukturen fortsetzen und aufwerten und in eine neue und glanzvolle Zukunft leiten werden.

Wir haben unsere Liebe für Hunde von Generation zu Generation weitergegeben. Dabei ist es ebenfalls unsere Aufgabe, der nächsten Generation der FCI-Verantwortlichen zu zeigen, wie man Hunde liebt und schützt. Außerdem müssen wir sie ermutigen, sich für den wichtigsten Hundeverband der Welt zu engagieren.

Überdies müssen wir unsere Jugend auf die Herausforderungen vorbereiten, denen sie sich künftig gegenübersehen wird. Wir haben die Pflicht, ihr die Weisheit, das Wissen und die Kompetenzen zu vermitteln, die ihr ermöglichen, ihre Aufgabe zu meistern und die FCI als globale und geeinte Organisation zu erhalten.

Sieben junge Verantwortliche aus aller Welt sind zusammengekommen, um gemeinsam eine wichtige Komponente des Plans für die Zukunft der FCI, einer der innovativsten, interaktivsten und proaktivsten FCI-Initiative seit Jahren, zu gestalten und umzusetzen: die FCI-Jugend.

Die FCI-Jugend wird die FCI-Initiativen für die Jugendgemeinschaft entwickeln und leiten und gleichzeitig zu einer zuverlässigen und vertrauenswürdigen Quelle für junge Hundeliebhaber weltweit werden.Sie wird dafür zuständig sein, jene besondere Bindung, die permanent zwischen jungen Menschen und Hunden vorhanden ist, zu fördern und zu würdigen. Ebenso soll sie Teenager, junge Erwachsene und Berufseinsteiger innerhalb unserer nationalen Organisationen ermutigen, sich an SÄMTLICHEN kynologischen Aktivitäten zu beteiligen.

Diese bedeutende Initiative wird mit starken Werten einhergehen, die die Jugendlichen selbst prägen werden, darunter Muße, Sportsgeist, Verantwortungsbewusstsein, Unterstützung, Bildung, Gleichheit, Fortschrittlichkeit und Loyalität. Diese Werte werden den Jugendlichen in Kombination mit kreativen und modernen Ideen ermöglichen, die FCI der Zukunft zu schaffen – zum Nutzen der Hunde weltweit.

Die FCI-Jugend wird dem Interesse der Jugendlichen Rechnung tragen und die Vorzüge und Vorteile der sozialen Medien nutzen, um eine globale Gemeinschaft junger Hundeliebhaber ins Leben zu rufen.

Die Mitglieder dieser dynamischen Gruppe wurden unter den verschiedenen geografischen Sektionen der FCI ausgewählt. Sie arbeiten unter die Belehrung von G. Jipping, FCI-Vizepräsident, sowie von Luna Durán, FCI Marketing und Public Relations Manager. Ernannt wurden sie vom FCI-Präsidenten R. De Santiago. Alle Mitglieder sind seit langem im Hundebereich tätig und arbeiten auf nationaler Ebene umfassend mit Teenagern zusammen.

Anna Mäkinen, Finnland
Birgit Bischoff, Deutschland
Daiva Kvedariene, Litauen
Catarina Molinari, Portugal
Gerardo Bernard, Mexiko
Jed Chua, Philippinen
Miguel Casellas-Gil, Porto Rico

Als Präsident der FCI und damit in einem etwas höheren Alter fordere ich die nächste Generation junger Hundeliebhaber weltweit auf, die Initiative zu ergreifen und sich für das Wohlergehen der Hunde und die Zukunft unseres Sports einzusetzen und jenes unzerstörbare Band zwischen Mensch und Hund zu würdigen.

Rafael de Santiago
FCI-Präsident 

Über die FCI

Website: www.fci.be
Medienkontakt: Marie Luna Durán
Facebook: facebook.com/FederationCynologiqueInternationale

FCI-Jugend in sozialen Medien
Facebook: facebook.com/4youngdoglovers
Twitter: @fci_youth
Hashtag: #FCInext